Teilnahmebedingungen zur Teilnahme an Workshops/Seminare 
der Hundschule Hundespur



Die nachfolgend dargestellten AGB gelten für alle veranstalteten Workshops/Seminare der Hundeschule Hundespur. Die AGB sind Bestandteil des Dienstvertrages zwischen Hundeschule Hundespur, vertreten durch Karola Haufe, Burhamm 7 c, 27572 Bremerhaven und dem Teilnehmer. Mit der Textformen Anmeldung zu einem Workshop/Seminar werden die AGB anerkannt.

1. Anmeldung 


Es kann nur die im Angebot für den jeweiligen Workshop/Seminar benannte Anzahl an Mensch/Hund-Teams bzw. passive Teilnehmer an einem Workshop/Seminar teilnehmen.

Aus diesem Grund ist eine in Textform verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich. Die Anmeldung kann auch online über Hundespur-Shop gebucht werden. Die online abgeschickte Buchung stellt einen verbindlichen Antrag zur Anmeldung des Mensch-Hund-Teams dar. Wir berücksichtigen die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung für die Vergabe der Workshop-/Seminarplätze und teilen ggf. die Position auf einer entsprechenden Warteliste für den Workshop/Seminar mit. Die Voraussetzung für eine Annahme des Teilnahmeantrages oder eine Aufnahme in die Warteliste ist der Nachweis einer für die Dauer des Workshops/Seminars gültigen Tierhalterhaftpflichtversicherung und weiter die Einhaltung bundeslandspezifischer Gesetzgebung zur Haltung des entsprechenden Hundes.

Bei rechtzeitigem Eingang der Zahlung per Überweisung oder Bar besteht ein Anspruch auf die Teilnahme an dem Workshop/Seminar laut entsprechender Beschreibung. Die Teilnahmekosten beinhalten keinen Anspruch auf Unterbringung, Verpflegung, Anreise oder sonstiges. Die Organisation derselben obliegt jedoch alleine dem Teilnehmer. Wir behalten uns vor, die Annahme des Teilnaheantrages zu widerrufen, solange der Zahlungseingang nicht rechtzeitig erfolgt ist.

2. Absagen/Stornogebühren


Absagen müssen in jedem Falle Textform erfolgen. Der Teilnehmer kann zu jedem Zeitpunkt vor dem jeweiligen Workshop-/Seminarbeginn, in Textformer Form, von dem Vertrag zurücktreten. Für diesen Rücktritt werden nachfolgende Stornokosten fällig. Nach Textformer Anmeldung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10 %.

  • Bis zu 8 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn 30 % der Workshop-/Seminargebühr.
  • Bis zu 6 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn 80 % der Workshop-/Seminargebühr.
  • Ab 3 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn ist die volle Workshop-/Seminargebühr fällig.

Es erfolgt keine Rückerstattung. Sollte der frei gewordene Workshop-/Seminarplatz durch ein Mensch-Hund-Team der Warteliste besetzt werden können, erheben wir lediglich die Bearbeitungsgebühr von 10 %.

Sollte das Seminar aus Gründen höherer Gewalt nicht stattfinden können, schlagen wir dem angemeldeten Teilnehmer mindestens einen Ersatztermin gleicher Art vor. Dieses beinhaltet die Reservierung für mindestens ein Workshop/Seminar gleicher Art bis 30 Tage vor Workshop-/Seminarbeginn, es sei denn, der Teilnehmer erklärt vorher Textform, dass er auf das gemachte Angebot verzichtet. Bereits gezahlte Gebühren erstatten wir dann in vollem Umfang unverzinst zurück. Sollte sich keinen Ersatztermin finden, so erstatten wir selbstverständlich alle bereits gezahlten Seminargebühren unverzinst zurück. Ein vorzeitiger individueller Abbruch des Workshops/Seminar einzelner Teilnehmer hat eine teilweise volle Erstattung der Gebühren zu Folge, es sei denn, der Abbruch ist ausschließlich durch das teilnehmende Mensch-Hund-Team verschuldet. Im letzteren Fall besteht ein Rückzahlungsanspruch höchstens bis zur Höhe der noch nicht in Anspruch genommenen Ausbildungszeit im Verhältnis zur Gesamtgebühr. Eine höhere Rückerstattung ist im Einzelfall nach Prüfung nicht ausgeschlossen. Ein vorzeitiger Gesamtabbruch des Workshops/Seminar durch Hundeschule Hundespur ist für alle Teilnehmer verbindlich. In diesem Fall werden wir den Teilnehmern innerhalb 14 Tagen ein Rückerstattungsangebot oder einen Ersatztermin eines Workshops/Seminars gleicher Art anbieten.

Hundeschule Hundespur behält sich vor, ein Workshop/Seminar bei zu geringer Beteiligung oder im Falle von unvorhersehbaren Ereignissen, wie z. B. Erkrankung des Referenten abzusagen. In diesem Fall werden die gezahlten Teilnehmergebühren ohne Abzug zurück erstattet.

3. Haftung/Rechtliches

Für jegliche Schäden, die durch mitgebrachte Hunde entstehen, haftet der verantwortliche Hundehalter bzw. der Eigentümer selbst. Eine bestehende gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung für die Dauer des Workshops/Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme mit Hund am Workshop/Seminar. Die Teilnahme an dem Workshop/Seminar geschieht auf eigene Gefahr. Ein gültiger Impfpass ist ebenso Voraussetzung für die Teilnahme mit Hund ist mitzubringen.

Hunde mit ansteckendenden Krankheiten sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Teilnehmer versichert, dass der Hund frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist. Desweiteren gelten die Gesetze und Verordnungen des Bundeslandes, in dem der Workshop/Seminar stattfindet und sind zu beachten. Die Workshop-/Seminardurchführung beinhaltet keine vertragliche Übernahme der Tierhalteraufsicht, es sei denn, es ist ausdrücklich und Textform etwas anderes vereinbart.

4. Allgemeines

Im Rahmen der Ausbildung Workshop/Seminar erfolgt keine Übertragung der Verantwortung für den Hund auf Hundeschule Hundespur. Wir behalten uns vor, die Ausbildungsinhalte teilweise oder ausschließlich auch durch geeignete dritte Personen (auch hier erfolgt keine Übertragung der Verantwortung für den Hund auf die geeignete dritte Person) vermitteln zu lassen. Im Übrigen bleibt es bei den vorstehenden Bedingungen. Auch eine kurzfristige Änderung des Seminarleiters berechtigt nicht zur Kündigung oder Minderung. Die Ausbildungsinhalte versprechen keinen Erfolg. Entscheidend ist immer die Umsetzung innerhalb des Mensch-Hund-Teams. Ein ausbleibender Erfolg kann nicht als Mangel geltend gemacht werden und berechtigt nicht zur Minderung der Workshop-/Seminargebühr, es sein denn die Ausbildung ist nachweislich und mindestens grob fahrlässig von Hundeschule Hundespur oder einer durch uns eingesetzten geeigneten dritten Person falsch vermitteln worden. Alle Teilnehmer sind gehalten, ihren Hund stets an der Leine zu führen und nur nach Aufforderung durch Hundeschule Hundespur abzuleinen. Kurzfristige individuelle Vereinbarungen mit Hundeschule Hundespur im Rahmen des Workshops/Seminar sind möglich, betreffen aber immer nur ein Mensch-Hund-Team. Hundekot ist ohne Aufforderung zu entfernen und zu entsorgen.

Karola Haufe, Burhamm 7 c, 27572 Bremerhaven, Tel. 0471 73334, info@hundspur.com

Januar 2016

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.